WAMA steht für höchste Qualität, langjährige Erfahrung und ausgezeichneten Service im Bereich Gewächshausbau made in Germany. Den Anfang machte Firmengründer Karl Mauden, der 1904 in Struthütten mit der Herstellung von Grubenleitern für die Siegerländer Erzgruben begann. Schon damals erkannte er, dass die Menschen neben der Pflege, den Erhalt von Traditionen, Erfahrung sowie guten Service zu schätzen wussten.

Um seinen Kunden einen Mehrwert zu bieten, erweiterte er 1925 sein Angebot um das Dreschen von Getreide (Lohndrusch) und Brennholzschneiden. 1930 erkannte er, dass in seinem derzeitigen Angebot noch das Drechseln von Schubkarrengriffen fehlt. Mitte der 40er Jahre gab es einen Generationenwechsel. Die Söhne Paul und Adolf Mauden übernahmen den Familienbetrieb sowie die vorhandene Produktpalette. 1966 wurden die Erzgruben nach und nach stillgelegt, sodass die Grubenleitern somit nicht mehr benötigt und die Produktion eingestellt wurde. Da das Geschäft mit den Leitern und Gerüsten für Privatleute und Gewerbetreibende aber weiterhin florierte, stiegen die Brüder auf den reinen Handel um. 1979 übernahm Walter Mauden (Sohn von Paul Mauden) den Familienbetrieb. Zusätzlich zu dem Handel von Leitern und Gerüsten, nahm er den Handel von Holz-Blockhäusern sowie stabiler Gartenmöbel mit ins Repertoire. Zudem entdeckte er den Handel von Gewächshäusern als gut gehenden Geschäftszweig für die Firma. Da das Warenangebot nun auf eine ansehnliche Größe angestiegen war, stellte sich ein Platzmangel auf dem Gelände in Struthütten ein.

1989 kaufte er ein ausreichend großes Grundstück mit viel Platz und ließ er innerhalb weniger Monate einen Ausstellungsraum mit großer Fensterfront und eine große Fertigungshalle bauen. Am 21. April 1989 wurde das neue Firmengelände feierlich eröffnet.

Grubenleitern WAMA 1000x636 - Unternehmensgeschichte
WAMA Produktpalette Stand April 1989 300x234 - Unternehmensgeschichte
Firma Walter Mauden im Jahr 1990 - Unternehmensgeschichte
Wama Firmengelände Ausstellungsfläche 2019 verkleinert - Unternehmensgeschichte

In den 90iger Jahren wurde der Handel mit Gerüsten und Leitern nach und nach eingestellt. Die umsatzstarken Geschäftszweige Gartenhäuser, Gartenmöbel, Gewächshäuser und Frühbeete wurden stärker fokussiert. Seither gibt es stabile und sturmsichere Gewächshäuser für Hobbygärtner (und jene, die es werden wollen), aus eigener Herstellung, made in Germany. Dass die Produkte individuell konfigurierbar jedoch der Qualität von Baumarkt-Gewächshäusern weit überlegen sind, macht durch Mundpropaganda der zufriedenen Kunden aus der Firma WAMA eine ernsthafte Konkurrenz zu den Marktführern. Im Jahr 2013 wurde aus der Firma Walter Mauden die Firma WAMA Walter Mauden GmbH & Co. KG. Seit Anfang 2014 wurde die Produktpalette um Gewächshäuser mit Hochbeet-Unterbauten und freistehende Hochbeete erweitert.

2016 hat die junge Generation (Thilo und Christoph Mauden) die Geschäftsführung des Unternehmens übernommen. Aufgrund dessen, dass immer mehr Kunden bei Gartenhäusern und Gartenmöbeln zu Produkten niedriger Qualität gegriffen haben, wurden beide Produktsparten 2017 eingestellt. Zeitgleich wurde ein völlig neuartiges Tomatenhaus mit Pultdach in unterschiedlichen Längen (freistehend mit geschlossener Rückwand oder als Anlehn-Variante an eine vorhandene (Haus-) Wand entwickelt und produziert. Mittlerweile beschäftigt WAMA rund 20 Mitarbeiter, die sich um Entwicklung, Produktion, Beratung, Logistik und Montagen kümmern. „Engagierte und kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Erfolg, der uns weit über die Grenzen unserer Heimat hinaus zu einem zuverlässigen Lieferanten macht.