WAMA DirektGewächshaus-Shop

Gewächshaus aus Glas - WAMA Gewächshaus-Shop

Wer ein Gewächshaus bauen möchte, der steht schnell vor der Wahl des Materials. Wer nun meint, das Glas ja wohl selbstverständlich sei, merkt rasch, dass Glas nicht gleich Glas ist und es zudem noch Glas-Alternativen gibt. Neben der Wahl der richtigen Größe, der Art des Fundaments sowie des Materials und der Farbe der Verbindungsstreben ist auch die Wahl der Eindeckung des Gewächshauses sehr wichtig. Neben Glas gibt es hier nämlich auch noch einfach Folien sowie Hohlkammerplatten (auch Stegplatten, Stegdoppelplatten oder Stegdreifachplatten genannt) aus Polycarbonat oder Plexiglas. All diese Materialien bringen unterschiedliche Funktionalitäten und Einsatzzwecke mit sich. Ob Sie nun als Hobbygärtner oder Gartenprofi ein Gewächshaus aus Glas Ihr Eigen nennen möchten, bei WAMAdirekt sind Sie an der richtigen Adresse.
» mehr erfahren

Das richtige Material für die Eindeckung Ihres Gewächshauses?

Die vier zur Auswahl stehenden Grundmaterialien wurden bereits erwähnt: Folie, Glas, Polycarbonat, Plexiglas. Gewächshäuser mit einer Eindeckung aus Folie eignen sich tatsächlich nur dann, wenn frostharte Pflanzen lediglich vor Wind und Regen geschützt werden sollen. Wärme wird durch die dünne Folienschicht nicht gespeichert. Für stabile und frostgeschützte Gewächshäuser besteht also nun die Wahl zwischen Glas oder Hohlkammerplatten aus Polycarbonat bzw. Plexiglas. Anhand der folgende Tabelle lassen sich die Eigenschaften der beiden Materialien beim Einsatz in Gewächshäusern auf einen Blick schnell erkennen.

Glas

  • hohe Lichtdurchlässigkeit
  • transparent
  • witterungsbeständig
  • schweres Material (hohe Anforderungen an Statik)
  • guter Isoliereffekt bei Wärmeschutzglas
  • schlechte Isolierung bei 4mm Glas
  • nicht Bruchsicher / Hagelsicher
  • Verbrennungs-Gefahr für Pflanzen
  • zusätzliche Schattierung muss vorgesehen werden
  • hoher Preis

Polycarbonat-Hohlkammerplatten

  • Geringere Lichtdurchlässigkeit der Stegdreifachplatten
  • Vergilbungsgefahr (nach 15- 20 Jahren)
  • bruchsicher
  • leicht und stabil
  • eingebauter Schattierungseffekt, meist keine zusätzliche Schattierung notwendig
  • sehr guter Isoliereffekt
  • sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis

Plexiglas-Hohlkammerplatten

  • hohe Lichtdurchlässigkeit der Stegplatten
  • keine Vergilbungsgefahr
  • teilweise bruchsicher, aber kratzempfindlich
  • leicht und stabil
  • sehr guter Isoliereffekt
  • teilweise zusätzliche Schattierung notwendig
  • deutlich teurer als Polycarbonat-Stegplatten

Wer sich für ein Gewächshaus aus Glas entschieden hat, dem stellen sich noch weitere Wahlmöglichkeiten in den Weg: Welches Glas soll es sein? Der Weg zum optimalen Glashaus bedarf eine ganze Reihe an Überlegungen, die Sie anstellen müssen. Investieren Sie ein wenig Zeit in die Wahl, damit Sie hinterher Ihr Traum-Gewächshaus aus Glas im Garten oder am Haus bauen können. Schließlich wollen Sie lange Freude daran haben. Eine Kombination der Materialien ist auf Anfrage problemlos möglich.

Welches Glas für Gewächshäuser?

Kleiner Tipp: der Dachbereich sollte stets aus Verbundsicherheitsglas oder leichten Stegdreifachplatten bestehen. So hält das Gewächshaus rauen Wetterbedingungen stand.

4-mm-Einscheibensicherheitsglas (ESG)

ESG ist ein gehärtetes Blankglas, ist also stabiler als normales, nichtgehärtetes Glas. Vorteil dieses Glases ist, dass es bei Bruch in kleine, stumpfe Bestandteile zerfällt und somit kein Verletzungsrisiko darstellt. Allerdings eignen sich Gewächshäuser mit ESG als Abdeckung nur für die Bewirtschaftung in frostfreien Monaten, oder um frost-resistente Pflanzen im Winter vor Wind, Regen und Schnee zu schützen.

16-mm-Wärmeschutzglas

Das Wärmeschutzglas für Gewächshäuser von WAMAdirekt besteht aus zwei Schichten Float-Glas mit einem gasgefüllten Zwischenraum. Dieses spezielle Wärmedämmgas erhöht die Dämmwirkung der Doppelverglasung und verringert die Kondensatbildung. Wählen Sie dieses Gewächshaus-Glas als Abdeckung, ist die ganzjährige frostfreie Bewirtschaftung möglich. Mit einer Heizmöglichkeit ist ein Gewächshaus aus diesem Abdeckungsmaterial sogar für dauerhaft wärmeliebende Pflanzen und Blumen geeignet.

Mehr Infos in unserem Katalog
Katalog anfordern

Welches Glas-Gewächshaus darfs denn sein?

Nun fehlt noch die Wahl des Designs und der richtigen Größe für Ihr neues Glas-Gewächshaus. Die Höhe eines Gewächshauses sollte mindestens ein aufrechtes Stehen gewährleisten. Bei WAMAdirekt finden Sie verschiedene Gewächshausmodelle in unterschiedlichen Höhen. Möchten Sie beispielsweise Zitrusfrüchte wie Orangen oder andere hohe Gewächse wie Palmen im Gewächshaus aus Glas unterbringen, sollten Sie vor dem Bau die maximale Höhe der Pflanzen inklusive des Topfes bedenken. Auch die Tür sollte aufrecht mitsamt einer Schubkarre bequem zu durchqueren sein.

Von mini bis XL

Die Gewächshäuser aus Glas bei WAMA rangieren in Größen von 1,5 m² bis hin zu 57 m². So wird bei uns jeder fündig, egal, ob Sie lediglich für ein paar Gemüsepflanzen die richtigen Wachstumsbedingungen bieten möchten oder sich selbst ein kleinen tropischen Rückzugsort für den Winter schaffen möchten.

Freistehend oder an die Hausfassade angelehnt?

Gewächshäuser mit Glasabdeckung gibt es bei uns zudem als freistehende oder als Anlehn-Variante. Anlehngewächshäuser aus Glas eignen sich besonders dann, wenn das Grundstück eher schmal oder klein ist oder wenn quasi ein erweitertes Wohnzimmer in direkter Hausnähe entstehen soll. Freistehende Gewächshäuser benötigen ein wenig mehr ebenerdigen Platz.

Einfaches oder hochgezogenes Fundament?

Gewächshäuser mit einem einfachen Fundament sind schnell errichtet. Wer es etwas englischer haben möchte, zieht ein Mauerfundament etwas höher, so dass dieses als unterer Teil der Wände dient. So ist Ihr gläsernes Mauer-Gewächshaus ein Schmuckstück im englischen Stil in Ihrem Garten. Zudem schützt das erhöhte Mauerfundament effizient gegen Frost, was besonders bei einer ganzjährigen Bewirtschaftung von Vorteil ist.

Hochbeet-Gewächshäuser

WAMAdirekt bietet außerdem ein innovatives Hochbeet-Gewächshaus mit Glasabdeckung an. Der Aufbau ähnelt dem der Mauer-Gewächshäuser. Zunächst werden die Hochbeete gebaut, darauf wird dann passgenau das Glas-Gewächshaus aufgesetzt. So kombinieren Sie alle guten Eigenschaften von Hochbeet und Gewächshaus miteinander.

Gewächshäuser für jeden Bedarf

Unserem Katalog entnehmen Sie alle möglichen Varianten an Garten-Gewächshäusern mit Glaspaneelen. Vom Tomatenhaus bis hin zu den Profi-XL-Varianten statten wir Hobby- und Profigärtner mit den optimalen Gewächshausmodellen aus. Darüber hinaus erhalten Sie bei WAMAdirekt praktisches Zubehör rund um Ihr Gewächshaus.

WINTERANGEBOTE